Home
Meine Vision
NEU*Transformation
LiLa Lotus
Hatha Yoga
Autogenes Training
Lebensweg-Begleitg.
Trauer/Sterbegleitg.
Vita
Reiki
Meine Räume
Termine, Kurse
Anmeldungen
Ätherische Öle
Interessante Links
So finden Sie mich
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Sitemap

"Lebe Deine Träume und träume nicht Dein Leben" 

 


Meine Vision

Mein Anliegen ist, dass die Menschen wieder in ihrer persönlichen Einheit von Körper, Geist und Seele leben, sich ihres eigenen Wissens erinnern und dieses in Liebe und Harmonie im täglichen Leben anwenden.

 

 


Zum Nutzen für sich selbst, zum Nutzen für die Gesellschaft.

Den Menschen in allen gesellschaftlichen Strukturen, durch die Vermittlung verschie-
dener Module und kulturell übergreifende Methoden ganzheitliche und alltagsnahe Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten.

Ziel ist, seine individuellen Ressourcen von Körper, Geist und Seele zu stärken, die eigene Lebensfreude zu steigern, Menschen auf ihren Reifungs und Erfahrungsprozessen zu begleiten und mein eigenes Wissen und meine Erfahrungen im Rahmen von Kursen, Seminaren und Ausbildungen an Menschen zu vermitteln.

 

Als Gesundheitspraktikerin, Vital-Therapeutin, Coach. spirituelle Lebenswegbegleiterin, Yoga-Lehrerin. Reiki-Grossmeisterin. arbeite ich mit persoenlicher Kompetenz. Kongurenz, Integritaet, Empathie und kritischer Loyalitaet

(Selbst&Lebenserfahrung, realistische Selbsteinschaetzung, langjaehrige Beratungserfahrung, Selbstreflektion, Weiterbildung, aufmerksames Zuhoeren, moralische und ethische Neutralitaet, Offenheit, Unabhaengigkeit, Fuehrungskraefte, Autoritaet Diskretion unterstreichen meine persoenliche Kompetenz)


Prinzipien meiner Arbei

Respekt vor der Persönlichkeit des anderen

Auch wenn man klare Vorstellungen hat, was für die Gesundheit eines Menschen gut ist und was nicht - Grundlage jeder Arbeit mit Menschen jeglichen Alters muss immer die Achtung vor der Persönlichkeit und Individualität desjenigen sein, mit dem man arbeitet. Kein Mensch ist wie der andere, und Patentrezepte, die auf jeden gleich gut passen, gibt es selten. Zu diesem Respekt gehört selbstverständlich auch absolute Diskretion im Umgang mit privaten Informationen, denn gerade beim Entspannungstraining mit Kindern und Jugendlichen werden häufig sehr persönliche Probleme besprochen.

Ganzheitlicher Ansatz und Persönlichkeitsentwicklung

Der Mensch ist ein komplexes "Ganzes aus Körper,Geist und Seele". Es macht für mich keinen Sinn , nur einzelne Probleme anzuschauen. Darum gebe ich meinen Kursteilnehmern/Innen durch Schulung der Selbstwahrnehmung Hilfen und Anregungen bei der Suche nach den eigenen Stärken und den Problemursachen in ihrem Leben.

Kennen der eigenen Grenzen

Mit Entspannungstechniken kann man sehr viel für seine Gesundheit tun.

Sie ersetzen aber bei akuten gesundheitlichen Problemen weder den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker, noch (bei manifesten psychischen Problemen) den beim Psychologen. In solchen Fällen rate ich frühzeitig dazu, sich die Hilfe entsprechender Experten zu holen. Bei der Arbeit mit Kindern, in die ich die Eltern ohnehin intensiv einbeziehe, verweise ich ggf. auf Erziehungsberatungsstellen.
Es ist unter umständen wertvoll, die (kostenlose) Hilfe der dort arbeitenden ausgezeichneten Fachleute in Anspruch zu nehmen.


Hilfe zur Selbsthilfe

Nicht nur für das Entspannungstraining gilt: Jede Hilfe für Menschen muss Hilfe zur Selbsthilfe sein. Mein Ziel ist es, meine Klienten nicht von mir abhängig zu machen, sondern ihnen zu helfen, ihr Leben aus eigener Kraft "besser zu meistern"!

Methodik

Verbindung von Theorie und Praxis

Entspannungstraining besteht bei mir nicht nur aus dem Einüben bestimmter Techniken, sondern aus einer Einheit der Vermittlung theoretischen Hintergrundwissens und des praktischen Übens. Das Wissen um gesundheitliche Zusammenhänge und die Gründe für die Wirksamkeit von Entspannungsmethoden ist wichtig, weil es die Motivation steigert und den gezielten Einsatz der für den individuellen Einzelfall geeigneten Techniken ermöglicht.

Praktische Einübung von Entspannungsmethoden

Alle relevanten Techniken werden intensiv eingeübt und zur Festigung wiederholt, sowohl im Liegen als auch im Sitzen. Die Teilnehmer werden angeleitet und motiviert, die erlernten Verfahren in ihren Alltag zu integrieren. Gegebenenfalls tauschen die Teilnehmer in gemeinsamen Auswertungsrunden   ihre Erfahrungen dazu aus.

Ich empfehle zudem in Abständen das Gelernte in individuellen Stunden  zu wiederholen und/oder zu vertiefen und zu festigen.

 

Gudrun Ortlieb  | gg.ortlieb@t-online.de
Top